Kaltenberg 2014

Aller Guten Dinge sind Drei!

Der erste Termin 2011 mußte wegen schlechtem Wetter abgesagt werde. 2013 drehten wir auf halber Strecke in hüfthohem Schnee und Nebel um. Bei dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt. 6 Alpträumler standen auf dem Kaltenberg (2896m) und weitere 9 auf der Krachelspitze (2686m).
Am Samstagmorgen starteten wir zu fünfzehnt Richtung Arlberg. Beim Aufstieg zur Kaltenberghütte zeigte sich das Wetter noch von seiner ungemütlicheren Seite. Regen und Nebel begleiteten uns die zwei Stunden zur Hütte. Danach wurde das Wetter zunehmend besser und so konnten wir am Nachmittag noch eine ausgedehnte Wanderung über die 2500m hohen Maroiköpfe machen. Das Wetter wurde so gut, dass wir den Abend, nach einem sensationell köstlichen Hüttenmenü, bis spät in die Nacht im Freien verbrachten.
Der Sonntagmorgen begann dafür recht früh. Um 7.30 Uhr wanderten wir los Richtung Krachelspitze. Hier trennte sich die Gruppe. Ein Teil stieg wieder ab Richtung Hütte, während ein kleiner Teil sich aufmachte, den fast 3000m hohen Kaltenberg zu besteigen.  Der Weg führte vorbei an zwei Gletscherseen über Schutt und Fels und zum Schluss über den Kaltenberggletscher.

Eine Wunderschöne Tour!!

Ein perfekter Saisonstart.

Die erste AlpTraum Tour 2014 führte uns ins Karwendel.
Insgesamt waren wir neun Personen. Sieben mit dem Bike und zwei Wanderinnen.
Während die Wandergruppe einen direkteren Aufstieg zur Hütte wählte, fuhren die Biker eine größere Runde durch eine Wunderschöne Berglandschaft. Das Ziel für alle war das Soierenhaus auf rund 1600m. Der Weg verlief über mehrere Pässe, vorbei an urigen Almen und reisenden Bächen. Von breiten Schotterpisten bis hin zu schmalen Bergpfaden war alles dabei was das Mountainbiker-Herz höher schlagen lässt. Am Sonntagmorgen machten wir uns dann auf, die Schöttelkarspitze zu besteigen. Ein rund 2049m hoher Gipfel mit Blick auf 14 Bergseen.

Insgesamt ein absolut gelungener Start in die Saison der Lust auf mehr machte.

 

Sulzfluhklettersteige 2013


Ein Klettersteigabenteuer vom Feinsten.

Zu fünft waren wir am Wochenende in einem der schönsten Gegenden der Alpen unterwegs, dem Montafon, um 2 Eisenwege durch die Wände der 2818m hohen Sulzfluh zu durchsteigen. Die Steige waren, um es in Blackys Worten zu sagen: “ Deluxe!“ Das besondere Highlight des ersten Steiges „Gauablick Klettersteig“ war eine 350 m lange Höhle mitten in der Felswand durch die der Steig führte. Leider musste Thomas die Tour wegen starken Schmerzen im Oberschenkel schon nach dem ersten Steig abbrechen. Begleitet von Matze stieg er ins Tal ab. So waren wir am 2. Steig nur noch zu dritt unterwegs. Wir wünschen Thomas auf diesem Weg eine gute Besserung! Der 2. Steig war im Vergleich zum ersten deutlich ausgesetzter und mit einigen Stellen der Schwierigkeit D nichts für schwache Nerven. Umso mehr freuten wir uns, als wir nach 2 Stunden und rund 450hm senkrechter Felswand gut durchgeschwitzt den Gipfel erreichten.
Schee wars.
Bilder findet ihr hier!

Kalender

<< Dez 2015 >>
MoDiMiDoFrSaSo
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3